Foto: Dietmar Lipkovich

Strada del Sole

Schickeria

Razzia

Karl Scheibmaier über den Beginn seiner Zusammenarbeit mit Rainhard Fendrich:


“Es war das Ende der siebziger Jahre, ich hatte grade mit Ludwig Hirsch den Durchbruch geschafft, als mir ein junger Schauspieler auffiel, der im Theater an der Wien auftratt. Wie ich gehört hatte, schrieb er auch Lieder und brachte die in kleinem Kreise zusammen mit seinem Freund Dieter Frank. Ich hatte sofort gemerkt, dass hier ein grosses Talent am wachsen war, und lud Ihn zu mir in die Wohnung ein. Wir waren einander sofort sympathisch, und auf seine Frage, ob er mir was vorsingen sollte, sagte ich:”Rainhard, das ist nicht nötig, ich glaube zu wissen, dass du sehr erfolgreich werden wirst. Ich werde dich managen.”
So begann die Karriere des Rainhard Fendrich. Karl Scheibmaier sorgte dafür, dass Rainhard seine erste zwei Alben aufnehmen konnte und sorgte für Auftritte und Promotion. Natürlich ging es nicht von Selbst, die ersten “Gigs” waren klein und manchmal sehr schwach besucht, aber Karl Scheibmaier hatte schon mit Ludwig Hirsch die Erfahrung aufgebaut, um einen neuen Künstler in die grossen Hallen zu bringen, und nach einiger Zeit wurde Rainhard immer bekannter. Mit dem Lied “Strada del Sole” gelang schlussendlich der Durchbruch, und der Rest ist Austropopgeschichte.

Foto: Dietmar Lipkovich

Schermafbeelding 2021-03-08 om 10.46.37.
Rainhard Fendrich – Und Alles Is Ganz An
Schermafbeelding 2021-03-08 om 10.51.30.
weitere Künstler
GertSteinbecker-1.jpg
GERT STEINBACKER
STS-1.jpg
jur2.jpg
STS
STEFAN JÜRGENS
solo-1.jpg
SOLO zu VIERT
LudwigHirsch-1.jpg
LUDWICH HIRSCH
Marcus-1.jpg
MARCUS SCHEIBMAIER